Portrait – DSS

In meiner Serie von Portraits stelle ich in diesem Blog die Mannschaft des Haarlemmer Club DSS vor.

DSS (Door Samenspel Sterk)

logo_dss.png

DSS (Door Samenspel Sterk) ist einer der Aufsteiger der Saison 2016 gewesen und hat sich überrasschend gut gehalten als einer der Newcomer. Für eine kurze Zeit  waren sogar die Play-Off in 2017 in Ihrer Reichweite. Für 2018 haben die Haarlemmer wieder den Klassenerhalt als Ziel gesetzt.

Weiter war DSS erfolgreich, seinen Kader beinahe unverändert beizubehalten und hat „nur“ drei Spieler an den Haarlemmer Kader hinzugefügt:

Sander Paap und Nick Keur & Koen Werkman

Nick Keur, welcher in 2015 bei Hoofddorp Pioniers in der Hoofdklasse debutierde und einer der Hoofddorper starters in 2017 war ist amtierender U23 Europameister und war in 2017 gut für 63 1/3 Innings und 49 strikeouts. Für DSS ist Nick ein willkommener Zugang zur Entlastung des ehemaligen Profipitchers Tom Stuifbergen, welcher in 2018 ebenfalls Pitching coach in Haarlem wird.

Neben Nick Keur kommt auch Catcher Sander Paap nach Haarlem. Paap hatte eine sehr Erfolgreiche Saison 2016 beim Nachbarn Kinheim und erspielte sich einen Batting Average (Schlaggemittelte) von .330 und debutierde im gleichen Jahr in der Nationalmannschaft. In 2017 spielte Sander Paap für Hoofddorp Pioniers, erreichte jedoch nur einen Batting Average von .143.

Als dritter und letzter Neuzugang können die Haarlemmer Koen Werkman in Ihrer Mannschaft begruessen. Koen debutierde am 16. April 2017 in der Hoofdklasse mit seinem alten Club Pioniers in einem 3-5 gewonnenen Punktspiel gegen HCAW aus Bussum.

Bei den Abgängen bleibt es bei DSS ebenfalls übersichtlich: Thomas Bos und Sven van de Sanden wechseln einmal die Strassenseite und spielen in 2018 für den Nachbarn Kinheim, Gijs Timmer wurde vom Den Haager Club Silicon Storks abgeworben.