Die Niederländische U12 steht

Gestern war D-Day für viele talentierte Spieler in den Niederlanden: es war die endauswahl für das 2018 U12 Team, welches im Juli an der Europameisterschaft teilnehen wird.

Nach einer Vorauswahl Ende März in Amsterdam begonnen die NL coaches rundum Eric de Vries, Jesse und Michel Aussems sowie Peter Herkemij mit 26 Spielern zu arbeiten und zu trainieren.

Alleine aufgrunddessen will ich sagen, muss dies eine tolle Erfahrung für die Jungs gewesen sein, auch wenn es gestern noch einen finalen „Cut“ von 26 auf 15 Spieler geben musste.

Ich mache es eben kurz und sch(m)erzlos, hier ist die Liste der 15 „Auserwählten“ Spieler:

Tim Scholte Hoofddorp Pioniers
Wouter Mintjes HCAW
Amarensio Franka Neptunus
Sol Farner A´dam Pirates
Otis Ward A´dam Pirates
Tijn Frederikze Neptunus
Jayden Van Atten Almere ´90
Kimi Verkruijssen TIW/Survivors
Guido Feldkamp UVV
Mats Van ´t Land HCAW / Scimitars
Thijs Helms UVV / Scimitars
Leandro Mata Neptunus
Jamie Beerman A´dam Pirates
Mauricio Montenegro Neptunus
Junairo Ostiana Neptunus

Dies sind also die Momentan 15 besten U12 Spieler der Niederlande, welche mit Ihren Coaches und Begleitern auf der Europameisterschaft in Budapest unter anderem gegen die Deutsche U12 antreten werden.

Hier wird die Entscheidung auch an diesem Wochenende in einem extra ausgerufenen Auswahlwochenende in Paderborn fallen. Die Deutschen Anwärter (unter anderem mein Sohn Jan-Luca) auf einen Platz in den besten 15 werden ab Morgen in einem kombinierten Trainingscamp mit anschliessenden internationalen Turnier nochmal richtig durchleuchtet und ausgetestet, bevor es dann ebenfalls in der nächsten Woche den endgültigen „Cut“ geben wird.

31354119_1823253264403709_8774044279313006592_n

Foto: Jan Kruijdenberg

Für die Spieler die gestern abgefallen sind, ist dies natürlich ein heftiger Schlag in die Bauchgrube.

Wobei ich auch hier positiv bleiben will, denn die Coaches werden es sich nicht leicht gemacht haben, eine Auswahl zu treffen.

Meine Botschaft an diese Spieler ist, nicht aufzugeben und weiter hart an sich selber zu arbeiten. Ihr habt alle das Werkzeug um in die Endauswahl zu kommen und es waren sehr wahrscheinlich nur kleine Nuancen, welche schlussendlich den Ausschlag gegeben haben.

Macht euch bewusst, dass Ihr, auch wenn Ihr nicht mitfahren dürft, zu den besten 30 U12 Spielern im Land gehört und darauf dürft Ihr stolz sein.

Wenn Ihr weiterhin an Euch arbeitet, ein besserer Spieler zu werden, vielleicht bekommt Ihr in den nächsten Jahren noch einmal eine Chance für eine der Nationalannschaften spielen zu dürfen!