Hoofdklasse, Spielserie I 2018

Am abgelaufenen Wochenende war es endlich „Opening Weekend“ in der Niederlaendischen Liga und neben Overgangsklasse startete ebenfalls die Hoofdklasse in die Saison 2018.

Am Donnerstag gab es durchaus unerwartete Spielergebnisse, wobei ich HCAW’s 7-4 Verlust gegen Quick Amersfoort absolut nicht erwartet haette. Ebenso scheint L&D Amsterdam noch nicht ganz zu seiner Balance gekommen zu sein, die 5-3 Niederlage auf dem Feld von DSS ist vielleicht nicht ganz ueberasschend, aber wenn man schaut, wie L&D Amsterdam im letzten Jahr spielte und einen langen Winning Streak hatte, hebt dies bei mir zumindest die Augenbrauen.

Weiters, doch recht erwartet, haben Twins sogar zweistellig gegen Storks gewonnen: 10-3 im Vorteil der Twins. Die letzte Partie des Spieltages erfuellte meine persoenlichen Erwartungen ebenfalls mehr oder weniger: Neptunus hat 4-1 gegen die Pioniers aus Hoofddorp in Rotterdam gewonnen.

Am Sonnabend gingen die Clubs dann in Spiel 2 der ersten Serie:

HCAW verlor wieder in und gegen Amersfoort mit 8-3.

Die Amsterdammer Streitkraft von L&D Pirates behielt die Tabellenpunkte diesmal auf heimischem Boden in der Hauptstadt und revanchierte sich 2-0 bei DSS fuer den Donnerstag Abend in Haarlem.

In Hoofddorp konnten die Pioniers gegen Neptunus Ihren Heimvorteil leider nicht ausspielen und verloren 1-5, so dass auch diese Tabellenpunkte nach Rotterdam gingen.

Und last but not least, Storks zog nochmals gegen Twins das kuerzere Ende und die Tabellenpunkte blieben in Oosterhout.

Nach diesen doch berechenbaren Ergebnissen am Sonnabend gab der Sonntag leider nur zwei statt vier unterlegenen Clubs die Moeglichkeit zur Revanche da die Partien von DSS gegen L&D sowie Twins gegen Storks ins sprichwoertliche Wasser fielen.

Also blieben nur noch HCAW gegen Quick sowie Neptunus vs. Pioniers uebrig zu schauen. Hier hat dann als einziger HCAW also das Blatt drehen koennen und zumindest das letzte Spiel gegen Quick Amersfoort mit 3-7 gewonnen. Die Pioniers spielten abschliessend gegen Neptunus, zogen jedoch in Rotterdam mit 3-0 den kuerzeren.

Gestern wurden dann die verregneten Partien DSS-L&D sowie Twins-Stork eingeholt.

Twins konnte im heimischen Oosterhout ebenfalls keinen Heimvorteil nutzen und verlor 5-6 gegen Storks, DSS endete in Haarlem mit einer Heimniederlage von 8-1 gegen L&D.

Somit sind die Pioniers aus Hoofddorp der einzige Club, welcher noch keine Tabellenpunkte versammeln konnte und steht mit -12 runs am Ende der Hoofdklasse Tabelle.

\