U12 EM 2018 | Keine Gnade für Kroatien

Heute war das vierte Spiel des jungen Schildwalles in Budapest auf der U-12 Europameisterschaft 2018. Die Partie ging gegen die Kroaten und von Anfang an hatten die Young-Guns das Spiel in der Hand und gaben es bis zum sprichwörtlichen bitteren Ende nicht mehr aus der selbigen.

SONY DSC

So wie Italien und die Niederlande sind die Deutschen noch ungeschlagen im Turnier und streiten um die zwei Plätze in den Finales.

Bis heute hatten die kleinen Schildwall Krieger ebenfalls keine Gegenpunkte, leider änderte sich dies heute als die Kroaten doch noch durch zwei Fehler im Feld noch zwei Läufer über die Homeplate brachten, die wenigstens die Ehre der Kroaten halbwegs retteten.

Bis zum dritten Inning hielt der Schildwall sich noch beieinander und der Stand war „nur“ bei 16-2, was für das auslösen der Mercy Rule leider noch nicht ausreichte. In der vierten Schlagrunde war es dann so weit, die deutsche Offense explodierte förmlich und Schlug einen Ball nach dem anderen ins Feld bis zum Endstand von fast unglaublichen 2-40,

ja Ihr lest es richtig: zwei zu Vierzig!!!

Der Schildwall war vollständig geschlossen und der Jagdmodus voll aktiv in diesem Inning und die Young-Guns öffneten das Big-Barrel Sperrfeuer und stoppten erst nach einem manipulierten call des Plate-Schiedsrichters.

Das vierte Inning war dann reine Formalität, musste jedoch trotz dieses Monsterscores ausgespielt werden. So ist dass leider auf einer Europameisterschaft und wenn man wie die Kroaten mit einem sehr jungen und eigentlich veredelten T-Ball Team antritt, sind solche Ergebnisse im Rahmen des Möglichen. Ob dieses Spass macht fuer die Beteiligten, lasse ich mal einfach so im Raum stehen.

Die pitching Rotation der Deutschen wurde heute nur sparsam benutzt und neben starting Pitcher Alwin Beckhaus warfen Finn Luca Keuper, Maximilian Homberg sowie Jonathan Scheffer die Mannschaft zum Sieg wobei Finn Luca Keuper von den scorern zum winning Pitcher gekürt worden war.

An der Schlagfront war Kenny Fermin-Giere der erfolgreichste Schlagmann, wer 3 aus 3 schlug und zwei triples, einen double sowie vier RBI schlug und selber noch viermal über die Homepage laufen durfte.

Darrion Richards belohnte sich mit ein Grand-Slam Homerun und hatte den höchsten Team impact mit insgesamt 8 RBI.

SONY DSC

Alles in einem ein Spiel, was so wohl niemand erwartet hätte und so wohl auch nicht so schnell wieder geschehen wird. Morgen hat der junge Schildwall einen freien Tag und wird sich im Teamhotel ein wenig erholen und entspannen bevor es dann am Donnerstag gegen die schwierigen Italiener geht. Doch hier haben die jungen Schildwall Krieger noch einen Trumpf im Ärmel, aber wir waren blöd, diesen jetzt bereits bekannt zu machen.

SONY DSC