U12 EM 2018 | Niederlande mit keiner Chance gegen die Azurri

Heute war eines der Spiele auf der EM geplant, wo ich persönlich ameisten darauf ausgeschaut habe.

Nach den teilweisen Monsterscores der letzten Tage in dem verschiedenen Spielen, dachten wir alle das dies eines der wenigen Spiele sein wird, was endlich über die volle Distanz von 7 innings gespielt werden würde.

Ausser der Hoffnung ist da aber nicht mehr viel von übrig geblieben nach dem heutigen Spiel. Die „oranje Löwen“ haben heute zahnlos und müde gespielt und ließen sich von den sehr starken Azzurri einschüchtern und schlussendlich gnadenlos vom Platz fegen.

Starting pitcher Sol Farner bekam direkt im ersten Inning drei Runs gegen sich und man sah direkt an der Körpersprache des Teams mit hängenden Schultern, unsicheren blicken zu ihren coaches und langsamen Auflaufen auf das Feld, dass die Löwen von Oranje das Spiel bereits zu diesem Zeitpunkt aufgegeben hatten und eigentlich ab dem zweiten Inning nur noch Schadenbegrenzung betrieben.

Reliever Wouter konnte den Verfall ebenfalls nicht stoppen und wurde nach einem 2/3 Inning sowie einem Hit by Pitch gegen reliever zwei (Guido Feldkamp) ausgetauscht, welcher jedoch nur 1/3 Inning aushielt und schlussendlich noch Tim Scholte als dritten reliever, aber bei einem Stand von inzwischen 1-18 konnte auch er nicht mehr viel ausrichten gegen die Schlagkraft der Azzurri aus Italien.

In der offense konnte Mats van het Land für den einzigen Lichtpunt und echten Punkt im Spiel sorgen.

Bei den Azzurri war left Fielder Bernardis der Leader am Schlag mit insgesamt 4 runs sowie starting pitcher Giacomo Taschin mit 4 rbi den meisten team impact.

Winning pitcher wurde Giacomo Taschin mit insgesamt 3 geworfenen innings in welchen er 3 hits, einen walk sowie 5 strikeout auf seinen record bekam.

Das Spiel wurde dann bei einem Stand von 1-18 aufgrund der Mercy Rule abgebrochen und so war dies ein sehr kurzer und kräfte sparendes Spiel für die Italiener.

Morgen spielt Deutschland gegen die Azzurri und können theoretisch bereits die vorentscheidung über die Finale erzwingen.

Wir sind gespannt.