Honkbalweek Haarlem 2018 | Niederlande verlieren in 10 Innings gegen Japan

oranje-logo-honkbalweek-haarlem

Auch wenn es nicht das Team Samurai Japan ist, welches das Land der aufgehenden Sonne auf der Honkbalweek vertritt, sondern „nur“ eine College All-Star Auswahl aus Japan, sind die Japaner mit Ihrer Sportlichen Leistung auf der Honkbalweek nich zu Unterschätzen und bisher das einzige ungeschlagene Team des Turniers.

Auch wenn die Niederländer des „Team Kingdom of the Netherlands“ (TKOTN) versuchten dieses am gestrigen Abend zu verändern, waren auch 10 Innings nicht genug um diesem Anspruch gerecht zu werden und TKOTN verlor schlussendlich mit 5-3 von den „Japan College All-Stars“.

In einem sehr spannenden Spiel versuchten die Niederländer alles um auf der richtigen Seite des Scores zu bleiben, endeten Schlussendlich jedoch doch auf der Verliererseite und Japan nahm einen weiteren 5-3 Sieg mit in das Teamhotel.

In den ersten drei Innings was das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften hielten sich gegenseitig im Zaum. In Inning nummer vier nahmen die Japaner dann die initiative und konnten einen Punkt über die Homeplate bringen, was jedoch das TKOTN dazu veranlasste den Punktestand direkt wieder auszugleichen. Ein weiteres Inning später gelang es dann den Oranjes doch mit zwei Runs in Führung zu gehen nachdem Denzel Bryson und Gianison Boekhoudt durch Hilfe eines left-field double von Rodney Daal punkten konnten.

Aber Japan wäre nicht Japan wenn man auch dafür nicht eine Seite im voll ausgeschriebenen Gameplan hätte und so glichen die Japaner in durchgang sechs mit Hilfe eines Solo-Homeruns und eines Wild Pitch den Spielstand wieder aus und hielten diesen Spielstand ebenfalls bis zum ende des neunten Innings fest.

Im nun folgenden extra Inning mit Tie-Breaker (first und second base mit den jew. letzten Outs besetzt) zeigten die Japaner dem Publikum in Haarlem wie man wirklich Baseball spielt. Ryozuke Aizawa spielte einen Bunt über beide Baserunners hinweg und mit dem nächsten Play war der Läufer auf zwei völlig unbewacht und konnte einen Lead bis weit hinter die Shortstop position nehmen. Einen sacrifice Bunt später, ausgeführt von Ryozuke Kodama, liefen die beiden Tie-Break läufer über die Homeplate und führten so zur Entscheidung in der Verlängerung.